Sonntag, 26. Januar 2014

Scheckübergabe beim Kinderheim Pauline




Gestern, am Samstag 25. Januar, war es endlich soweit. Wir waren beim Kinderheim Pauline von Mallinckrodt zu Gast und durften unseren Scheck in Höhe von 6.800 Euro überreichen.

Bei Kaffee und Kuchen erzählten wir Sonja Boddenberg, der Heimleiterin, Paola Remmel, der Erziehungsleiterin der Mutter-Kind-Gruppe und einigen Damen und Herren der regionalen Presse wie es zu unserer Idee kam, was wir bei der Umsetzung alles erlebt haben und wie wunderbar wir dieses tolle Ergebnis finden, das schlussendlich dabei heraus kam.

Und beim Rundgang durchs Haus und dem persönlichen Kennenlernen von einigen der jungen Damen, die dort zur Zeit mit Ihren Kindern leben, ist uns klar: Hier ist das Geld genau richtig gelandet. Einen herzlichen Dank an Sonja Boddenberg, Paola Remmel und Denise Vetten, dass sie sich so viel Zeit für uns genommen haben.

Es war ein toller Tag und ein wunderbarer Abschluss für dieses große Projekt.

Und ganz besonderen Dank an die kleine Wichtelfee, die diesen großartigen Scheck gemalt hat :)



Und diese Damen sind auf dem Bild zu sehen (von links nach rechts):

Sonja Boddenberg - Heimleiterin des Kinderheimes Pauline von Mallinckrodt
Denise Vetten - Mitglied unseres Frauennetzwerkes und selbst Gruppenleiterin im Kinderheim
Petra Müller - die Finanzfee in unserer Kalenderwerkstatt
Nadine Graul - hatte die Organisation der Damenriege im Auge und sich mit allerlei Rechtlichem rumgeschlagen
Tanja Hennseler - von dieser Dame haben Sie die Angebote für den Kalenderkauf bekommen
Christine Reguigne - hat die vielen verschiedenen Inhalte zu einem weihnachtlichen Layout zusammengefügt
Ruth Degen - begann die Adventszeit mit Türchen 1 und ihrer Geschichte einer kleinen Schneeflocke

Leider kommen die Damen, die am Adventskalender mitgewirkt haben, aus ganz Deutschland und sogar aus Österreich, so dass nicht alle dabei sein konnten. Wer aber schauen möchte, wer alles mitgemacht hat, findet hier eine Liste:
http://dww-adventskalender.blogspot.de/p/und-das-sind-wir.html


Einen ganz herzlichen Gruß an das Kinderheim!!

Und natürlich werden wir die Zeitungsartikel hier auch verlinken :)


*****


Und schon gleich ein Artikel im Rhein-Sieg-Anzeiger: siegburg/scheckuebergabe-kinderheim-freut-sich-ueber-spende




Montag, 23. Dezember 2013

6.800 Euro !!!!!!!!!!




Muss man hierzu noch etwas sagen außer: SPITZE !!!!! 

Wir bedanken uns von Herzen bei allen, die bei diesem Projekt mit viel Herzblut dabei waren. Und bei allen, die den Kalender gekauft und verschenkt haben. Wir freuen uns so sehr, dass wir durch Ihre Unterstützung diese wunderbare Summe an das Kinderheim Pauline von Mallinckrodt übergeben können. 

Frohe Weihnachten! 

Sonntag, 22. Dezember 2013

Wir stellen vor: Tanja Hennseler



In den letzten Monaten haben wir Ihnen hier die Damen vorgestellt, die an diesem Spendenprojekt beteiligt sind. Heute dürfen wir eine der Organisatorinnen vorstellen, bevor wir unser Projekt offiziell beenden: Tanja Hennseler

Vielen Dank an dich, Tanja :)


Wir fragen: Wann hast du deinen letzten Adventskalender bekommen?
Tanja: Gute Frage! Das ist so lange her, dass ich mich nicht mehr erinnern kann.


Wir fragen: Wieso machst du bei diesem karitativen Kalender mit?
Tanja: Mir gefällt zum einen die Idee, etwas Kreatives für einen guten Zweck zu machen. Zum anderen finde ich das Thema Adventskalender total schön und die Idee einfach großartig, einen so einmaligen und besonderen Kalender mit „Leben“ zu befüllen und das zusammen mit so vielen - unterschiedlich kreativen – Mädels.


Wir fragen: Was trägst du bei - ohne zu viel vom Kalender zu verraten?
Tanja: Ich durfte zwei Seiten des Kalenders mit ganz unterschiedlichen Inhalten gestalten. Außerdem bin im Orga-Team und kümmere mich dort um Druck, ein bisschen um Vermarktung und schreibe fleißig Angebote an die Kalenderfans.


Wir fragen: Was bedeutet Familie für dich?
Tanja: Ich bin sehr froh und dankbar eine tolle Familie (inklusive Schwiegereltern, Schwagern etc.) zu haben, in der man füreinander da ist und auch viel Kontakt hat. Familie kann man sich nicht aussuchen, daher ist es umso schöner, wenn es passt.


Wir fragen: Und was machst du sonst so, was bietest du an, wer bist du?

Tanja: Ich arbeite als kaufmännische Angestellte in einer Mannheimer Unternehmensberatung. Meine Leidenschaft ist aber das Nähen von Taschen, Kissen, Kleidung und sonstigen Dingen, die man zwar nicht zwingend braucht, die aber das Leben verschönern – zu finden unter www.honeybag.de

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Großer Adventskalender-Sonderverkauf



Liebe Weihnachtsmänner, 

in wenigen Tagen wird unsere "Mission Adventskalender" beendet werden, damit wir noch rechtzeitig unsere Spende an das Kinderheim Pauline machen können. 

Wir haben aber noch ca 150 Adventskalender, die wir nicht bis zum nächsten Jahr aufheben möchten.

Darum gibt es ab sofort bis Montag, den 9.12 einen Sonderverkauf!!! 

Die Kalender sind zeitlos und können auch im nächsten Advent wunderbar verschenkt werden!


Wir bieten Ihnen an:

2 Kalender - 10 Euro + Porto
5 Kalender - 20 Euro + Porto 


Wer sich noch seine Exemplare sichern will, schreibt bitte bis zum 9.12 eine Email an adventskalender2013@gmx.de

Bitte geben Sie dort Ihre ADRESSE und Ihre KALENDERANZAHL (2 oder 5) an. Tanja aus der Wichtelwerkstatt wird am Montag, den 9.12 alle Anfragen bearbeiten und Ihnen die genaue Summe plus Kontoverbindung als Angebot per Email schicken.

Gezahlt werden muss dann bitte UMGEHEND. Das Geld muss innerhalb von 4 Tagen auf dem Kalenderkonto gutgeschrieben werden.

Es wäre toll, wenn wir für das Kinderheim Pauline von Mallinckrodt noch ein paar Kalender verkaufen könnten!

Liebe Grüße an alle Adventskalenderverschenker :)
Christine 

Sonntag, 1. Dezember 2013

Juchu, das erste Türchen darf geöffnet werden!




Unser Kalenderhund Freddy wünscht Ihnen allen einen schönen 1. Advent und natürlich ganz besonders viel Spaß mit dem ersten Türchen in Ihrem Adventskalender!

Leider ist das Model beim Fotoshooting eingeschlafen :)

Freitag, 29. November 2013

Wir stellen vor: Outi Kaden




Wenn Sie schon immer wissen wollten, wer eigentlich unseren Wichtel gezeichnet hat, der oben im Logo das Geschenk hereinbringt - das war diese Dame hier: Outi Kaden.

Vielen Dank an dich, Outi, dass du unseren Fragebogen ausgefüllt hast :)


Wir fragen: Wann hast du deinen letzten Adventskalender bekommen? 
Outi: Ich kaufe mir grundsätzlich jedes Jahr einen Adventskalender selbst, und zwar immer einen ohne Schokolade und mit Bildchen, gerne von Illustratoren, die ich liebe.
Eine Freundin hatte mir vorletztes Jahr extra einen Mumin-Adventskalender aus Finnland organisiert, weil ich die Mumins so liebe.


Wir fragen: Wieso machst du bei diesem karitativen Kalender mit? 
Outi: Weil ich sehr gerne karitative Projekt unterstütze. Es macht mir Spaß und ist sinnvoll! Die Welt wäre besser, wenn jeder ab und zu etwas unentgeltlich zum Wohl der anderen machen würde.


Wir fragen: Was trägst du bei - ohne zu viel vom Kalender zu verraten?
Outi: Ich habe zwei Seiten illustriert, weiß aber nicht, wieviel ich jetzt verraten darf... 


Wir fragen: Was bedeutet Familie für dich?
Outi: Bedingungslose Liebe und Unterstützung in guten und schlechten Zeiten. Auch ohne sich ständig zu sehen.


Wir fragen: Und was machst du sonst so, was bietest du an, wer bist du? 
Outi: Ich schreibe und illustriere Bücher, u.ä. für Kinder. 
Besucht mich doch mal auf meiner facebookseite www.facebook.com/Outi.Kaden.IllustrationenundTexte
oder auf meiner homepage www.outi-kaden.de

Donnerstag, 21. November 2013

Wir stellen vor: Claudia Claussen



Heute möchten wir Ihnen eine weitere Dame vorstellen, die an dem Kalender beteiligt ist: Claudia Claussen.

Einen lieben Dank an Claudia für die Beantwortung der Fragen :)


Wir fragen: Wann hast du deinen letzten Adventskalender bekommen? 
Claudia: Vor zwei oder drei Jahren von meinem Liebsten einen Partnerkalender mit Schokolade

Wir fragen:  Wieso machst du bei diesem karitativen Kalender mit? 
Claudia: Weil es eine tolle Sache ist, gemeinsam so etwas auf die Beine zu stellen. Und weil ich gerne fotografiere und so ein Photo richtig nutzen kann 

Wir fragen:  Was trägst du bei - ohne zu viel vom Kalender zu verraten? 
Claudia: Ein Photo

Wir fragen:  Was bedeutet Familie für dich? 
Claudia: Ein Leben ohne Familie kann ich mir nicht vorstellen, sie gehört einfach dazu. Heimat, Geborgenheit, Ehrlichkeit, Rückhalt

Wir fragen:  Und was machst du sonst so, was bietest du an, wer bist du? 
Claudia: Älteste von insgesamt vier Schwester, in den 40ern und ziemlich italophil. Mein Lebensmittelpunkt liegt im Rhein-Main-Gebiet, etwas nördlich von Frankfurt. So oft es möglich ist, bin ich in meiner mittlerweile zweiten Heimat auf der schwäbischen Alb, in der Nähe von Ulm.

Zusammen mit zwei Partnern bin ich seit 2003 selbständig mit einem Unternehmen für Raumbegrünung und Veranstaltungsdekoration: *Claussen - Grüne Dekoration*. Das Unternehmen selbst besteht seit mehr als 50 Jahren, gegründet wurde es von meinem Vater. Über interessante Dinge und allgemeine Informationen rund um die Raumbegrünung schreibe ich in meinem Firmenblog - Raum Grün Inspiration http://gruenedekoration.blogspot.de 

Man kann kurz zusammen gefaßt sagen, alles rund um Schönes Wohnen und Leben im mediterranen und skandinavischen Landhausstil, Italien, Dekoration, Shabby Chic, Vintage, Kochen, Wein und Genuß im Allgemeinen interessiert mich und darüber schreibe ich in meinem Blog *Il mondo di selezione - casa & giardino* http://ilmondodiselezione.blogspot.de

Montag, 18. November 2013

Der Kontoaufzug vom 18. November



Heute gibt es wieder einen kleinen Zwischenstand für Sie. Sieht gut aus, oder? :)

Und eine Bitte an alle, die in den letzten Tagen noch bestellt haben: Damit die Kalender noch vor dem ersten Dezember bei Ihnen ankommen können, denken Sie bitte daran, ganz fix zu überweisen. Wir schicken Ihr Päckchen direkt los, wenn das Geld auf dem Konto gutgeschrieben ist.

Herzlichen Dank :)

Freitag, 15. November 2013

Adventsausstellung in Mannheim - und unsere Kalender sind live dabei!




Wer sich noch einen Kalender sichern möchte, kann dies am 24. November in Mannheim tun. Auf der wunderschönen Adventsausstellung der Gärtnerei Giffhorn kann man die Adventskalender direkt bei Nadine kaufen.

Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Und hier finden Sie die Gärtnerei: http://www.blumen-giffhorn.de/Anfahrt.html


Donnerstag, 14. November 2013

Ganz herzlichen Dank an den "Silber- und-Rosen-Shop"!


Einen ganz herzlichen Dank an den Silber-und-Rosen-Shop, dass er uns während der ganzen Aktion so toll unterstützt hat.

Wir können gar nicht mehr zählen, wie viele +1 wir für unsere Beiträge bekommen haben :)

Das hat natürlich auch dazu beigetragen, dass viele hier auf Google+ auf unsere Kalenderaktion aufmerksam geworden sind.

Das ist ein ganz großes DANKESCHÖN wert :)

Und hier findet ihr den schönen Silber-und-Rosen-Shop: https://plus.google.com/u/0/113535658236760963686/posts



Dienstag, 12. November 2013

Wir stellen vor: Dr. Sonja Vilei



Unser Kalender musste durch das strenge Lektorat von Petra Müller und Dr. Sonja Vilei. Wir freuen uns, dass wir Ihnen letztere der beiden Damen, Sonja Vilei, hier etwas genauer vorstellen können.

Vielen Dank, dass du unseren Fragebogen beantwortet hast, Sonja :)


Wir fragen: Wann hast du deinen letzten Adventskalender bekommen?
Sonja: Letztes Jahr, ebenso wie das Jahr davor und das Jahr davor …. Unsere Kinder basteln jedes Jahr selber einen Kalender mit Bildchen (eine bemalte Seite vorne  mit Türchen reingeschnitten, und hinter den Türchen dann bunte Bilder, die sie aus Zeitungen ausschneiden). Es ist nur immer kompliziert, welcher Kalender morgens als erster dran ist und von wem sie zuerst (Papa oder Mama) geöffnet werden dürfen.


Wir fragen: Wieso machst du bei diesem karitativen Kalender mit?
Sonja: Weil mich das Projekt gleich angesprochen hat: Gemeinsam etwas auf die Beine stellen, das Ganze noch für einen guten Zweck. Und Adventskalender finde ich sowieso toll und verschenke auch gerne welche. Dieses Jahr darf ich dann noch einen verschenken, an dem ich selbst ein bisschen mitgewirkt habe – was will frau mehr?


Wir fragen: Was trägst du bei – ohne zu viel vom Kalender zu verraten?
Sonja: Text für zwei Kalenderblätter, wobei ich die Ehre habe, die Vorderseite der Nummer 24 zu beschriften. Und am Ende darf ich alle Seiten schon einmal vorab Korrektur lesen.

Wir fragen: Was bedeutet Familie für dich?
Sonja: Wenns gut läuft, ein Ort der Geborgenheit, Menschen, die da sind, auch wenn es mal nicht gut läuft, Beständigkeit. Meine „Kleinfamilie“ mit unseren drei Kindern ist mir sehr wichtig (und ich glaube, ich bin ihnen auch sehr wichtig).


Wir fragen: Und was machst du sonst so, was bietest du an, wer bist du?
Sonja: Ich bin frei und biete an: Lektorat, Text, Übersetzung Englisch-Deutsch. Mal mehr das eine, mal mehr das andere. Und da ich Agrarwissenschaftlerin und Ökotrophologin bin, sind meine Themen auch im Bereich Ernährung, (Bio-)Lebensmittel, Landwirtschaft, Natur(wissenschaften) etc. angesiedelt (wenn ich nicht gerade weihnachtliche Texte verfasse). 

Mehr zu mir gibt es unter www.lektorat-vilei.de.

Sonntag, 10. November 2013

Die letzte Verkaufswoche bricht an!


Damit Ihre Adventskalender auch rechtzeitig vor dem ersten Dezember bei Ihnen ankommen, nehmen wir noch bis zum 15. November - das ist an diesem Freitag - Bestellungen entgegen!

Noch sind gut 200 Kalender verfügbar, aber es werden immer weniger. Wer sich also noch sein Exemplar sichern will, muss jetzt schnell sein :)

Bitte geben Sie hierfür in diesem Formular Ihre Kalenderanzahl und Ihre Adresse an. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen: http://dww-adventskalender.blogspot.de/p/angebotsformular.html

Dann heißt es noch "Schnell überweisen", damit wir Ihr Paket auf die Reise schicken können.

Wir sind sehr gespannt, wie Ihnen unsere Kalender gefallen.

Herzliche Grüße vom Wichtelteam!

Mittwoch, 6. November 2013

Wir stellen vor: Jo Jansen




Noch 8 Verkaufstage und auch heute stellen wir Ihnen wieder eine der Damen vor, die an dem Kalender mitgewirkt haben. Heute die Autorin Jo Jansen, die gleich zwei Seiten für Sie füllt.

Danke Jo, dass du unsere Fragen beantwortet hast!


Wir fragen: Wann hast du deinen letzten Adventskalender bekommen?  
Jo: Was für eine Frage - zum letzten Advent, also 2012. Der Kalender war wunderschön und sehr persönlich - 24 Liebesbrieflein, die in der ganzen Wohnung verteilt aufgehängt waren. Ich wohnte in der Zeit also in einem Adventskalender voller Liebe. 

  
Wir fragen: Wieso machst du bei diesem karitativen Kalender mit?  
Jo: Weil ich die Idee, gemeinsam etwas zu (er)schaffen und damit Gutes zu tun, sehr mag. Weil ich nicht nur für Geld schreibe, sondern damit auch Freude bereiten möchte. Hier freuen sich Adventskalenderkäufer UND die Menschen im unterstützen Mutter-Kind-Heim. 


Wir fragen: Was trägst du bei - ohne zu viel vom Kalender zu verraten?  
Jo: Eine mordsmäßige Nikolausgeschichte und ein Minigedicht. 


Wir fragen: Was bedeutet Familie für dich?  
Jo: Dankbarkeit, Geborgenhe it und Vertrauen. Auch Stolz, besonders auf meine Kinder.  

Wir fragen: Und was machst du sonst so, was bietest du an, wer bist du?  
Jo: Ich schreibe. Am liebsten Geschichten mit einem überraschenden Ende. Ein Hundekrimi erschien gerade. Der zweite Teil der Gute-Nacht-Geschichten für Erwachsene soll noch im Sommer erscheinen. Ein Roman und der zweite Hundekrimi sind in Arbeit. Festtagsreden und -Gedichte schreibe ich auch gern, sehr persönlich. Auch um-die-Ecke-Rätsel ausdenken macht Spaß. Für mi h gibt es keine schönere Arbeit, als das Schreiben. So bin ich sehr glücklich, nur das tun zu dürfen. Meine Hündin freut sich auch, denn sie ist nicht nur der "Star" des Hundekrimis, sondern sie kann auch den ganzen Tag in meiner Nähe sein.  


Wer mehr über mich wissen will, kann gern hier schauen:  

1. Meine Facebook "Fan-Seite", die sich über jeden freut, dem sie gefällt und der auch auf das entsprechende Knöpfchen drückt ;-)  

2. Mein Schreib-Blog (auch noch unter meinem alten Pseudonym, das aber leider nicht "Buch-tauglich" ist):  

Und 3. Meine Autorenseite bei Amazon:  

Dienstag, 5. November 2013

Wir habe die 5000 geknackt



Pünktlich zum ersten Schneegegriesel in den Höhenlagen hat unser Kalender-Konto die 5000er Marke überschritten :)

Nur noch 9 Tage!

Dann ist Verkaufsende und die letzten Kalender gehen auf die Reise zu Ihnen. Wir sind sehr gespannt, was wir schlussendlich dem Kinderheim spenden können. Noch sind wir ja nicht am Ende :)

Samstag, 2. November 2013

Das Kalendertürchen von Haike



Einige der Damen haben kleine Kunstwerke für den Kalender bereitgestellt. Und damit man nicht nur alleine in schönen Bildern schwelgen kann, sind bei diesen Seiten die Rückseiten so gestaltet, dass man auch anderen damit eine Freude machen kann: Als Postkarte.

Hier sehen Sie die Rückseite der Kalenderseite von Haike Espenhain. Seien Sie gespannt, was sich auf der Vorderseite für Sie verbirgt :)

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Und noch jemand, der helfen will!


Und noch jemand, der gerne helfen will. Eine unserer Damen - Godiva von Freienthal - hatte die Idee, dass sie 20 % vom Verkaufserlös ihrer Kunstdrucke spendet. Die Aktion läuft noch bis zum 15. November.

Wer mal schauen und stöbern mag: 
http://www.artflakes.com/de/shop/godiva-von-freienthal

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Wir präsentieren mit einem Trommelwirbel: Der Kontostand vom 30. Oktober!



Der Oktober ist fast vorbei und Weihnachten kann man schon fast um die Ecke schauen sehen.

In den letzten Wochen geht es noch einmal richtig rund bei uns. Und wie rund, kann man wunderbar an unserem aktuellen Kontoauszug sehen :)

Es sind für das Kinderheim Pauline von Mallinckrodt bereits über 4500 Euro zusammen gekommen.

Montag, 28. Oktober 2013

Wir stellen vor: Brigitte Mauch




Nur noch wenige Wochen bis wir endlich das erste "Türchen aufmachen" dürfen. Höchste Zeit, Ihnen wieder eine der beteiligten Damen vorzustellen: Brigitte Mauch.

Herzlichen Dank an Brigitte für die Beantwortung der Fragen :)


Wir fragen: Wann hast Du Deinen letzten Adventskalender bekommen? 
Brigitte:  In meiner Kindheit waren Adventskalender noch nicht so in Mode, und später habe ich Adventskalender verschenkt, nicht bekommen. 
Ich erinnere mich an einen einzigen, den ich etwa mit 11 Jahren bekommen habe. Meine Mutter musste ins Krankenhaus und hatte mir vorher eine Schnur mit vielen Päckchen vorbereitet, so dass mir die Zeit des Wartens auf ihre Wiederkehr und auf Weihnachten leichter wurde.  


Wir fragen: Wieso machst Du bei diesem karitativen Kalender mit? 
Brigitte: Es macht Spaß bei so einem Projekt mitzumachen und dabei Gutes zu tun 


Wir fragen: Was trägst Du bei - ohne zu viel vom Kalender zu verraten? 
Brigitte: Ein Bild und ein Gedicht meiner Mutter, der Malerin Margret Hofheinz-Döring 


Wir fragen: Was bedeutet Familie für Dich? 
Brigitte: Familie ist mir sehr wichtig. Meine Herkunft, die eigene Familie mit Mann und zwei Kindern, die Familien der beiden Töchter mit zusammen 5 Enkelkinder - nichts davon möchte ich missen.  

  
Wir fragen: Und was machst Du sonst so, was bietest Du an, wer bist Du? 
Brigitte: Als einzige Tochter der Malerin Margret Hofheinz-Döring verwalte ich ihren bedeutenden Nachlass mit über 6000 Bildern. Ich organisiere viele Ausstellungen, vor allem in meiner Galerie in Göppingen. 


Und hier geht es zur Webseite der Malerin Margret Hofheinz-Döring mit vielen Impressionen ihrer Kunst: http://www.hofheinz-doering.de

Freitag, 25. Oktober 2013

Herzlichen Dank an XING




Unser Frauennetzwerk hat ja ein Zuhause: Die Businessplattform XING. Und auch dort ist man jetzt auf unsere Aktion aufmerksam geworden. Wir durften auf dem XING-Blog unsere "Mission Adventskalender" vorstellen. 


Einen ganz herzlichen Dank an XING !



Und wenn Sie ein XING-Profil haben und uns unterstützen möchten, können Sie diesen Artikel ganz einfach teilen.

Auf den Blog-Link oben klicken und dann unter dem Text einfach den XING-Knopf drücken. Schon sind Ihre Kontakte über den Kalender informiert.



Donnerstag, 24. Oktober 2013

Endspurt in der Wichtelwerkstatt



Liebe Adventskalenderfans,

erst einmal ein ganz großes DANKE  an alle, die uns schon so fleissig unterstützen. Wir haben einen neuen Kontostand, den wir Ihnen gerne voller Stolz zeigen möchten.

Aber Weihnachten naht mit ganz großen Schritten und wir haben nur noch 3 Wochen Zeit, um die restlichen 400 Kalender zu verkaufen, damit diese rechtzeitig vor dem 1. Dezember auch ankommen.

Jetzt kommt der große Endspurt! Und wir können jede Unterstützung gebrauchen 

Montag, 21. Oktober 2013

Das Kalendertürchen von Outi



Heute gibt es wieder einen kleinen Einblick in den Kalender für die, die es gar nicht erwarten können. Hier sehen Sie die Vorderseite von Tag .... (Nein! Den Tag verraten wir natürlich nicht  )

Die Seite wurde gezeichnet und gestaltet von Outi Kaden.

Freitag, 18. Oktober 2013

Das Kinderheim im TV

Die Lokalzeit Bonn (ein regionales Programm des WDR) hat über das Kinderheim Pauline von Mallinckrodt berichtet. 

Schauen Sie mal rein! Wir sind sehr froh, dass wir Dank Ihnen allen jetzt auch ein bissl helfen können.

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-bonn/videoschwesterndeskinderheims100_size-L.html?autostart=true#banner

Samstag, 12. Oktober 2013

Unser Kalender auf der Buchmesse





Heute ist die Frankfurter Buchmesse für alle Lesebegeisterten geöffnet. Und in der großen Kalendergalerie darf natürlich ein tolles Werk nicht fehlen: Unser Adventskalender!

Falls Sie heute auf der Buchmesse sind, achten Sie mal darauf, ob Sie unseren Flyer finden. Margo hat ihn dort überall verteilt 

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Wir präsentieren immer stolzer: Der Kontostand vom 10. Oktober!




Jetzt wird die ganze Vorarbeit "belohnt", die wir seit Februar in diesen Kalender stecken. Es gibt bereits Anfragen nach 500 Stück - das ist Halbzeit. 1000 Kalender wurden gedruckt.

Und das Konto wächst und wächst. Es sind jetzt schon über 3000 Euro  für das Kinderheim Pauline von Mallinckrodt zusammengekommen. Wir freuen uns sehr!!!!

Postboten haben schon in ganz Deutschland den berühmten Adventskalenderschrei ausgelöst, als sie unsere Päckchen gebracht haben :)

Wer sich auch noch einen (oder mehrere) Kalender sichern will, kann dies oben im Menü unter "Angebotsformular" tun. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!



Freitag, 4. Oktober 2013

Wir stellen vor: Stefanie Boese-Bellach





An manchen Seiten haben sich Damen zusammengetan, um für Sie etwas richtig Hübsches zu erstellen. Eine dieser Damen ist Stefanie Boese-Bellach, die wir hier vorstellen möchten.

Vielen Dank an Stefanie für das Gespräch :)


Wir fragen: Wieso machst du bei diesem karitativen Kalender mit?
Stefanie: Es hat mich lediglich etwas meiner Zeit und kreative Gedanken gekostet und in der Summe der Zeit, des Engagements, der Ideen des Netzwerkes, konnte dieses tolle Projekt realisiert werden. Für mich ein wunderschönes Bespiel dafür, was zusammen erreicht werden kann und hierzu wollte ich unbedingt meinen Beitrag leisten.


Wir fragen: Was trägst du bei - ohne zu viel vom Kalender zu verraten?
Stefanie: Ein paar Gedanken, die helfen, in der Advents- und Winterzeit, aber auch generell im Alltag ein größeres Bewusstsein für kleine, bewusste genussvolle Augenblicke zu bekommen. Diese Gedanken kann man auch wunderbar verschenken. 


Wir fragen: Was bedeutet Familie für Dich?
Stefanie: Sie ist für mich der Hafen, in dem ich nach stürmischer See zur Ruhe kommen kann. Manchmal ist sie aber auch die stürmische See und bietet mir eine Menge Herausforderung. Ich bin ein absoluter Familienmensch! Eines meiner (inneren) Lieblingsbilder ist das einer großen Sippe, an einer langen Tafel unter Bäumen. Da wird diskutiert, gelacht, geschimpft, sich versöhnt, dass der Tisch wackelt. Wunderbar! Da unsere Familie selbst nur klein ist, erweitere ich sie beständig um Freunde und lade extrem gern alle zu uns ein.


Wir fragen: Und was machst du sonst so ...?
Stefanie: Ich leite ein kleines, feines Institut für (Weiter-) Bildung und Gesundheitsförderung – das BUG-Institut  www.bug-institut.de. Hier gibt es sehr individuell geschneiderte Angebote von der Konzeption beruflicher Weiterbildung (für pädagogische Fachkräfte) bis zu Angeboten der betrieblichen Gesundheitsförderung. 

Als Coach unterstütze ich Menschen in leitenden Positionen sich selbst und ihr Team gesundheitsfördernd zu führen und unterstütze die Bewältigung von Stress und Vermeidung von Burnout. 

Zu all diesen Themen bin ich auch als Autorin tätig und kann hier meine Leidenschaft für das Schreiben ausleben. 

Eine Klientin sagte letztens zu mir: "Ihr Angebot ist aber ziemlich breit aufgestellt!"
Ja, das stimmt und das alles ist im Laufe der nun schon dreizehn Jahre meiner Selbstständigkeit gewachsen und baut aufeinander auf, befruchtet sich gegenseitig. Und da ich es liebe "um die Ecke" zu denken, kommt da in den nächsten Jahren bestimmt noch einiges hinzu. Darauf freue ich mich!


***

Stefanie gestaltete ihre Seite zusammen mit Kerstin, über die Sie hier mehr lesen können: http://dww-adventskalender.blogspot.de/2013/07/wir-stellen-vor-kerstin-wessel.html

Und einen Blick auf die gemeinsame Seite können Sie hier werfen: http://dww-adventskalender.blogspot.de/2013/08/das-kalenderturchen-von-kerstin-und.html

Montag, 30. September 2013

Wir präsentieren stolz: Der Kontostand vom 30. September!




Erst knapp 2 Wochen können Sie unseren Kalender bestellen und schon platzt unser Konto aus allen Nähten :)

Es sind bereits über 2000 Euro für das Kinderheim Pauline von Mallinckrodt zusammengekommen. Wir freuen uns sehr!!!!

Das kann jetzt gerne so weitergehen :)

Samstag, 28. September 2013

Flyer, Flyer, Flyer ...

... nämlich genau 5.000 Stück!

Endlich sind unsere Flyer von der Druckerei gekommen und wir können anfangen, sie in Geschäften und Praxen, beim Frisör oder im Blumenstübchen, im Sportzentrum oder im eigenen Büro auszulegen.





Falls Sie uns unterstützen möchten - nur zu! Gerne schicken wir Ihnen einen dicken Packen Flyer zu, die Sie unter Ihren Bekannten verteilen oder in Ihrem Lieblingsladen auslegen können.

Bitte melden Sie sich einfach unter adventskalender2013@gmx.de bei uns.

Sie können die Flyer natürlich auch als PDF herunter laden. Diese finden Sie hier: http://dww-adventskalender.blogspot.de/p/flyer_16.html

Und schon einmal ein ganz dickes DANKESCHÖN an alle, die sich schon als fleissiger Flyerverteiler eingetragen haben :)

Freitag, 27. September 2013

Die Pakete sind unterwegs



Die ersten Pakete sind schon bei ihren Empfängern angekommen und der zweite Schwung liegt schon bereit.

Wir sind sehr gespannt auf Ihr Feedback zu dem Kalender!

Dienstag, 24. September 2013

Das Kalendertürchen von Silke



Wer schon immer die Legende vom königlichen Bratapfel lesen wollte, darf das Kalendertürchen von Silke nicht verpassen. Heute lassen wir Sie einen kleinen Blick auf die Seite werfen.

Montag, 23. September 2013

Wir stellen vor: Christine Wetzchewald




Auch heute wollen wir Ihnen wieder eine der Damen vorstellen, die an unserem Adventskalender mitgearbeitet hat: Christine Wetzchewald.

Vielen Dank an Christine, dass sie unsere Fragen beantwortet hat :)


Wir fragen: Wann hast du deinen letzten Adventskalender bekommen? 
Christine: Vor zwei Jahren per Post von einer ganz lieben Freundin - eine kleine Karte mit winzigen Türchen drin (keine Schoki, sondern "nur" ganz niedliche Bilder, war wirklich bezaubernd). 


Wir fragen: Wieso machst du bei diesem karitativen Kalender mit? 
Christine: Jeden Tag eine gute Tat - und wenn diese gute Tat sogar noch positive Folgen für hoffentlich viele Kinder bringt, die aus welchen Gründen auch immer in einer Einrichtung leben, dann freut mich das umso mehr. 


Wir fragen: Was trägst du bei - ohne zu viel vom Kalender zu verraten? 
Christine: Was ganz Leckeres, davon kann man gerade in der Advent- und Weihnachtszeit manchmal zwar zu viel, aber irgendwie auch nie genug bekommen. 


Wir fragen: Was bedeutet Familie für dich? 
Christine: Familie ist da, wo Kinder sind - egal, wie alt oder groß diese Kinder sein mögen. 


Wir fragen: Und was machst du sonst so, was bietest du an, wer bist du? 
Christine: Im real life bin ich ein doppeltes Muttertier, dessen bürgerlicher Beruf (Sekretärin) genügend Zeit und Muße für die Familie und karitative Projekte lässt. 

Sonntag, 22. September 2013

Und hier ist er endlich: Der Kalender!



Es war sehr aufregend, als der nette UPS-Mann mit 9 großen Kisten vor der Tür stand! 

Ich habe mich lange Zeit gar nicht getraut, die Pakete wirklich aufzureißen, um den Kalender live und in Farbe sehen zu können. Erst musste ein Glas Sekt für die Nerven her! Immerhin ist dies ein ganz besonderer Augenblick, weil wir seit Februar an diesem Kalender arbeiten.

Und so sieht er aus!

Ich muss sagen, ich bin restlos begeistert. Ich hoffe, Ihnen gefällt er genau so gut wie mir :)

Herzliche Grüße aus der Weihnachtswerkstatt
Christine

Freitag, 20. September 2013

Flyer


Sie möchten unsere karitative "Mission Adventskalender" unterstützen? 


Hierfür haben wir einen Flyer mit allen wichtigen Informationen vorbereitet. Wir freuen uns natürlich sehr, wenn Sie diesen an Ihre Freunde und Kontakte weiterleiten und so unser Projekt bekannt machen.

Wir sagen von Herzen "DANKE"  

Hier kommen Sie direkt zum PDF, welches Sie leicht über Ihren Browser downloaden können (siehe roter Pfeil unten):



Donnerstag, 19. September 2013

44 Anfragen in 3 Tagen!


Unsere Emaildrähte laufen heiß, seitdem wir das Anfragenformular hochgeladen haben! Super!!!

In den letzten 3 Tagen kamen bereits 44 Anfragen nach 354 Kalendern. Diese müssen jetzt natürlich alle von uns bearbeitet und beantwortet werden.

Alle, die bisher schon eine Anfrage losgeschickt haben, haben bis spätestens morgen eine Email in ihrem Postfach.

Wir sind dran, versprochen :)

Dienstag, 17. September 2013

Wir stellen vor: Christine Reguigne



Wir stellen Ihnen hier die Damen vor, die an diesem Kalender mitwirken. Heute darf ich mich mal selbst vorstellen :)


Wir fragen: Wann hast du deinen letzten Adventskalender bekommen?
Christine: Ich bekomme in jedem Jahr einen. Ein Holztannenbaum, der mit lauter kleinen Geschenken geschmückt wird. Steht pünktlich am 1. Dezember in meinem Büro und leuchtet mich an. Ich freue mich schon den ganzen November darauf.

Ich bastele auch jedes Jahr selbst Adventskalender. Im letzten Jahr wurde meine ganze Familie mit einem bedacht. Es war gar nicht so einfach 144 kleine Tütchen zu füllen :)

Wir fragen: Wieso machst du bei diesem karitativen Kalender mit?
Christine: Wir sind eine Gemeinschaft von sehr unterschiedlichen Damen, die alle etwas anderes können. Und die Grundidee war, dass wir diese geballte Kreativität für einen guten Zweck verwenden können. So wurde die Kalenderidee geboren. Mir selbst ist es zu einer Herzensangelegenheit geworden. Und trotz aller Steine, die im Weg liegen, bis wir den Kalender wirklich in Händen halten können, macht es total Spaß.

Wir fragen: Was trägst du bei - ohne zu viel vom Kalender zu verraten?
Christine: Ich darf zwei Seiten im Kalender beitragen und wurschtel im Hintergrund auch in der Organisation rum. Und was eigentlich gar nicht so geplant war: Ich gestalte das Layout und mache aus vielen kleinen Inhalten ein großes Ganzes. Und genau das macht mir am allermeisten Spaß.

Wir fragen: Was bedeutet Familie für dich?
Christine: Alles! Ich bin in der glücklichen Lage, eine tolle Familie zu haben.

Wir fragen: Und was machst du sonst so, was bietest du an, wer bist du?
Christine: Wenn ich nicht am Kalender arbeite, verputze ich ein altes Haus, buddele im Garten oder spiele mit meinen Tieren. Aber meistens findet man mich im Büro meiner Rätselagentur. Wir produzieren Rätsel und Unterhaltungsmaterial für Printmedien. Auf Facebook kann man sogar mitknobeln: https://www.facebook.com/Raetselschmiede

Donnerstag, 12. September 2013

Kinderheim Pauline


Hier möchten wir Ihnen das Kinderheim Pauline von Mallinckrodt vorstellen, dem wir den gesamten Erlös unseres Adventskalenders spenden werden.




Text im Bild zu klein? Dann können Sie ihn hier nachlesen:


Eine glückliche Kindheit voller Liebe und Lachen, das ist die Basis, um als Erwachsener offen und solide auf zwei Beinen stehen zu können. Doch manche Familien benötigen hierfür Unterstützung. Krisen und Konflikte überschatten das ein oder andere (Kinder)Leben.

Das Kinderheim Pauline von Mallinckrodt unweit von Köln/Bonn ist dann ein Ort, der zum Zuhause werden kann. Liebe und vorurteilsfreie Zuwendung sind die Leitsätze des 1903 als Waisenhaus gegründeten Heimes. Viel geändert hat sich daran aus guter Erfahrung nicht. Nur das Angebot der Einrichtung hat sich zeitgemäß erweitert: Das Kinderheim Pauline ist ein Zuhause für Kinder und Jugendliche sowie junge Mütter, die Unterstützung in der neuen Rolle brauchen.

Kinder stark machen – das bleibt die goldene Maxime, nach der Namensgeberin Pauline von Mallinckrodt mit Überzeugung handelte.

Glückliches Kinderlachen gibt ihr recht. Damals wie heute.

Mehr Infos:
www.kinderheim-pauline.de
www.facebook.com/pages/Kinderheim-Pauline-von-Mallinckrodt



Text von Corinna Fuchs-Laubach
www.corinnalaubach.de

Mittwoch, 11. September 2013

Das Kalendertürchen von Mailin



Heute stellen wir Ihnen das Kalendertürchen von Mailin vor - oder wenigstens einen kleinen Ausschnitt davon :)

Und wer mehr über Mailin erfahren möchte, findet hier ihre Vorstellung: www.dww-adventskalender.blogspot.de/2013/07/wir-stellen-vor-mailin-klaas.html

Dienstag, 10. September 2013

Zu erledigen!




Die Druckdaten sind bei der Druckerei und wir warten auf die Kalender. Wir können uns aber leider noch nicht zurücklehnen und die Dominosteine genießen, die man schon überall kaufen kann :)

Im Moment arbeiten wir an Ihrem Formular, damit Sie ganz bequem unsere Kalender ordern können.

Und der nächste Plan: Wir entwickeln einen Flyer, der auf unser Projekt aufmerksam macht. 5000 Stück wollen wir in ganz Deutschland verteilen. Das geht natürlich nicht ohne Ihre Unterstützung. Wir freuen uns über jeden, der in seiner Gegend ein paar Flyer bei Geschäften auslegt.

Sie sind dabei? Melden Sie sich einfach per Kontaktformular (oben) bei uns oder hinterlassen Sie hier einen Kommentar.

Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Montag, 9. September 2013

Und diese Damen machen alle mit!


An unserem Projekt wuseln im Vorder- und Hintergrund jede Menge Damen herum. Hier möchten wir Ihnen diese fleissigen Wichtel einmal mit Namen vorstellen.






Diese Damen füllen die Kalendertürchen mit ihren kreativen Inhalten und versüßen Ihre Zeit bis zum Weihnachtsfest: 

Brigitte Mauch - www.hofheinz-doering.de
Christiane Winkler – www.zeichenwerkstatt-cw.de
Christine Reguigne – www.raetselschmiede.de
Christine Wetzchewald - www.frau-hamm.blogspot.de
Claudia Claussen - www.ilmondodiselezione.blogspot.de
Haike Espenhain - www.haikesatelier.de
Ingrid Klaus – www.klaus-design.de
Jo Jansen - www.liselotterie.blogspot.de
Karin Joachim - www.forum-mensch-hund.de
Kerstin Wessel
Mailin Klaas - www.klaas-sprachenservice.de
Manuela Zehrfeld - www.feel-free-to.be
Margarita Moers - www.xing.com/profile/Margarita_Moerth
Outi Kaden - www.outi-kaden.de
Petra Malo - www.petra-malo.de
Petra Müller - www.arisa-office.de
Ruth Degen – www.ruth-degen.de
Silke Schmitz - www.littlewittys.wordpress.com
Sonja Vilei - www.lektorat-vilei.de
Stefanie Boese-Bellach - 
www.bug-institut.de
Susanne Meches
Tanja Hennseler

Und damit der Kalender überhaupt gedruckt werden kann, haben diese Sponsorinnen tief in die Tasche gegriffen:

Annette Mertens - www.annettemertens.de
Barbara Schertel - Ernährungsberaterin, Hangen-Weisheim
Birgit Hüppmeier - www.andere-it-beratung.de 
Brigitte Käding - www.ayurveda-dreaming.de
Cathrin Eich
Christine Reguigne - www.raetselschmiede.de
Christine Wetzchewald
Dörte Hasselbeck - www.ra-hasselbeck.de 
Evelyn Jeske
Hanni Schöne
Hilde Mohren - www.mohren-coaching.de
Katja Tillmann
Petra Malo - www.petra-malo.de
Petra Müller - www.arisa-office.de
Rebecca Piendl 
Sigrid Reithmeir
Stephanie Boer-Nießing - www.boer-niessing.de
Susanne Meches
Walburga Kliem - www.meine-lichtblicke.de

Die Damen von der Organisation dürfen wir natürlich auch nicht vergessen, die viele Stunden bis Wochen damit zugebracht haben - und immer noch zubringen - damit dieser Kalender realisiert werden kann:

Nadine Graul - Organisation
Christine Reguigne - Redaktion und Layout – www.raetselschmiede
Petra Müller – Rechnungsführung und Lektorat - www.arisa-office.de
Tanja Hennseler – Druck
Dr. Sonja Vilei - Lektorat - www.lektorat-vilei.de
Annette Mertens - Marketing - www.annettemertens.de
Corinna Fuchs-Laubach - Marketing - www.corinnalaubach.de

Leider können wir hier nicht alle auflisten, da nicht alle Damen mit ihren Namen in unseren Internetblogs genannt werden möchten. Danken tun wir aber allen Beteiligten für das viele Herzblut, mit dem sie dieses schöne Projekt bereichern.